Armin Sengbusch ist Musiker. Er schreibt eigene Songs und hat bislang fünf Alben veröffentlicht, die kaum unterschiedlicher sein könnten.


Auf "Ich kann fühlen, dass du einsam bist", hat Produzent Christof Osburg mit orchestralen Arrangements dafür gesorgt, dass dieses Album eine epische Breite bekommt. Ein Liedermacher bekommt Unterstützung durch Streicher und Bläser, was die Gefühle auf diesem Album noch größer erscheinen lässt. 

Mit "Zeitlos" ist ein Doppel-Album erschienen, das eine Hommage an die Anfänge der Synthesizer in der Musik ist. Textlich war Schlichtheit geplant, herausgekommen ist jedoch mehr Tiefgang als je zuvor - und dann sind noch die besten Bühnentexte von Christof Osburg vertont worden. 

 

Als "Busch & Burg" haben Osburg und Sengbusch ihre Lieblingslieder noch einmal "Unverstärkt" aufgenommen. Gemeinsam mit Susanne Hahn (Cello) und Nadja Fischer (Gesang) zeigen sie, dass sie ihren Werken eine andere Facette hinzufügen können. 

 

Sein "Zuhause" hat Armin Sengbusch 2019 in Pinneberg gefunden. Das hat ihn so sehr inspiriert, dass ein gleichnamiges Album entstanden ist. Bei diesem Album hat er alle Instrumente selbst eingespielt, das Mixing und auch das Mastering übernommen. 

 

Das Projekt-Album "Ohne Worte" ist rein instrumental, extrem experimentell und enorm vielschichtig. Und dabei zeigt Sengbusch erneut, dass er sich musikalisch in kein Schema pressen lässt. 

Seine Musik ist auf allen digitalen Plattformen zu finden. 

An jedem Samstag covert Armin ein Lied live auf YouTube.

Booking-Anfragen an Sibylle Langhorst via booking@newlineentertainment.de